Heimatverein Burghausen an der Salzach e.V.

 plakat 1 web
 

Unbekannte Kunstschätze entdecken – Neues Buch des Heimatvereins über Burghauser Künstler vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert erschienen

Drei anregende Tourenvorschläge in Burghausen, Ober- und Niederbayern und im Innviertel

Wer auf der Suche nach interessanten Ausflugszielen in Burghausen und Umgebung ist, kann mit dem rechtzeitig vor Weihnachten erschienenen Buch des Heimatvereins Burghausen auf Entdeckerreise gehen. Burghauser Künstler und ihre Werke lautet der Titel des schönen Bildbandes, der zu 26 Kirchen in Burghausen, in Oberbayern und Niederbayern sowie im Innviertel führt. Sie alle eint, dass Burghauser Maler, Bildhauer, Baumeister, Stuckateure, Glockengießer dort Werke geschaffen haben, die noch heute zu besichtigen sind. Das Buch gliedert sich in drei Tourenvorschläge, die in Burghausen zu Fuß gegangen oder als Rundtour befahren werden können. Jede Kirche wird mit einer Zusammenfassung ihrer Baugeschichte, den beteiligten Künstlern, ihren Werken und zahlreichen Detailinformationen vorgestellt. Die Texte stammen von Stadtmuseumsleiterin und Stadtarchivarin Eva Gilch, die ausdrucksstarke Bebilderung von dem Burghauser Fotografen Gerhard Nixdorf. Der Heimatverein Burghausen hat dieses hochwertige, 128 Seiten starke, mit zahlreichen, zum Teil großformatigen Farbfotos bebilderte und mit einem schönen Leineneinband ausgestattete Buch herausgegeben. Zusätzlich enthält das Buch eine kleine, handliche Broschüre zum Herausnehmen, die alle drei Touren in Kurzform zusammenfasst.

Zu entdecken gibt es unbekannte Schätze in bekannten Kirchen. So finden sich die Signaturen und Steinmetzzeichen der drei bedeutendsten Bildhauer, die in Burghausen lebten und arbeiteten - Franz Sickinger, Martin Zürn und Johann Georg Lindt - auf Grabsteinen in der Stadtpfarrkirche St. Jakob. Die Ober- und Niederbayernrunde führt unter anderem nach Pürten, wo Johann Martin Seltenhorn seine bedeutendsten Fresken schuf und wo es die einzige Wallfahrtskirche zur seligen Alta in ganz Bayern gibt. Im Innviertel geht es beispielsweise zur einzigen Doppelkirche Oberösterreichs in Haigermoos. Die Hochaltäre in der Ober- und Unterkirche sind Werke Burghauser Künstler.

Dem Heimatverein Burghausen war es ein Anliegen, mit diesem informativen Bildband das Wissen um Geschichte, Kunst und Kultur Burghausens und der Region zu vertiefen. Zudem will das Buch das Bewusstsein dafür schärfen, dass das Innviertel mit dem angrenzenden Ober- und Niederbayern über lange Zeit ein gemeinsamer Landstrich war und zu weiteren eigenen Entdeckungen anregen.

Das Buch ist erhältlich im Rathaus Burghausen (Stadthauptkasse, 1. Stock), der Burghauser Touristik am Stadtplatz, im Bürgerhaus und in den Burghauser Buchhandlungen. Es kann zum Preis von 35 € erworben werden.

Wie in der aktuellen Corona-Situation ein Erwerb möglich ist, können Interessierte im Stadtarchiv Burghausen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Tel. 08677/887114 erfragen.

 
 

Copyright © 2017 by Dr. Ulrich Kanz. Alle Rights Reserved. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.